zurück

FREIGABE-SCHNITT-ZEITEN (OPS)


Die Zeitspanne zwischen Freigabe durch die Anästhesie und Schnitt hängt auch vom jeweiligen Operationsverfahren ab.

Es werden die Freigabe-Schnitt-Zeiten bezogen auf den OPS-Code angezeigt. Die Zeitspanne zwischen Freigabe durch die Anästhesie und Schnitt wird als allgemeine Prozesskennzahl dargestellt. Diese wird zusätzlich nach Abteilungen und Sälen differenziert. Gerade bei orthopädischen Eingriffen schließt diese Prozesskennzahl beispielsweise eine notwendige komplexe Lagerung des Patienten mit ein. Solche vom Operationsverfahren abhängigen Einflüsse können bei einer OPS-spezifischen Ansicht ausgeschlossen werden.

Die gewählte Darstellung hängt dynamisch mit der Auswahl der Schnitt-Naht-Zeiten und Narkosezeiten zusammen. Über einen Link kann zur gleich aufgebauten Auswertung der Narkosezeiten oder Schnitt-Naht-Zeiten zurück gesprungen werden. Dabei bleibt der gewählte OPS-Code, die Fachabteilung und ein eventuelles Filterkriterium bestehen.

Das TreeView-Menü hilft dabei, zwischen den einzelnen OPS-Codes zu gruppieren und sie nach Oberkategorie auszuwählen. Über das DropDown-Menü können die Fachabteilungen und Zeiträume selektiert werden.

Durch mögliche Kombinationen des gewählten OPS mit anderen OPS können Ergebnisse spezifiziert werden. So werden nur die Ergebnisse der Operationen angezeigt bei denen beide Eingriffe durchgeführt wurden. Es können zudem nur Operationen ausgewertet werden, bei denen der gewählte OPS als einziges Operationsverfahren angegeben wurde.

Für eine größere Ansicht bitte klicken