SCHNITT-NAHT-ZEITEN

Detailliert bis auf die Ebene der einzelnen OPS-Codes sehen Sie die Verteilung der Operationsdauern.

Über ein TreeView-Menü können Sie übersichtlich zwischen den einzelnen OPS-Codes gruppiert nach den Oberkategorien des DIMDI auswählen. Sie können Fachabteilungen und Zeiträume per DropDown-Menü selektieren.

Die OPS-Codes werden endstellig ausgewertet, um eine größtmögliche Vergleichbarkeit im Hinblick auf das zu Grunde liegende Operationsverfahren zu geben. Sie sehen zusätzlich Hintergrundinformationen zu den Schnitt-Naht-Zeiten des übergeordneten vierstelligen OPS-Codes der ausgewählten Leistung (blaue Box).

Im unteren Teil des Tabellenblatts befinden sich eine Auflistung der anonymisierten Ergebnisse der einzelnen Häuser mit jährlich mehr als zehn dieser Eingriffe sowie ihre grafische Darstellung. Dort können Sie erkennen, wo Ihr eigenes Krankenhaus in der Benchmarking-Gruppe liegt, und wie die einzelnen anderen Häuser stehen. Die Hausliste kann nach jährlichem OP-Volumen und Trägerschaft gefiltert werden, um eine spezifisch auf Ihr Haus zugeschnittene Benchmarking-Gruppe zu erhalten.

Ihnen wird das arithmetische Mittel mit Standardabweichung, Minimum und Maximum angezeigt. Für eine Detailanalyse wird der Median, der um Extremwerte bereinigte getrimmte Mittelwert und das dazugehörige gestutzte Minimum und Maximum ausgewiesen (10%- bzw. 90%-Perzentil).

Ab dem Projektlauf 2015 können Sie die Ergebnisse durch mögliche Kombinationen des gewählten OPS mit anderen OPS spezifizieren. So werden Ihnen nur die Ergebnisse der Operationen angezeigt, bei denen beide Eingriffe durchgeführt wurden.

Für eine größere Ansicht bitte klicken