WECHSELZEITEN

Die Dauer des Wechsels zwischen zwei Operationen ist ein essentieller Ansatzpunkt zur Prozessoptimierung.

Die Wechselzeit ist die Dauer zwischen Naht der vorherigen Operation und Schnitt der Folgeoperation. In der Auswertungsdatei können Sie Ihre verschiedenen Säle und Fachabteilungen auswählen. Sie werden verglichen mit den gleichen Fachabteilungen der TOP5-Häuser und denen anderen Teilnehmer.

Die Filtermöglichkeiten sind vielfältig. Sie können beispielsweise zwischen intra- und interdisziplinären Wechseln unterscheiden. Ist die Wechselzeit zwischen zwei Operationen der gleichen Abteilung kürzer als zwischen Operationen dieser und einer anderen Abteilung, könnten Kommunikationsprobleme vorliegen. Außerdem können Sie die Arten der Ein- und Ausleitung der Narkose spezifizieren sowie OP-Volumen und Trägerschaft der Vergleichshäuser auswählen, um einen maßgeschneiderten Vergleichspool zu generieren.

Außerdem erhalten Sie einen tabellarischen Überblick über die Wechselzeiten differenziert nach Ihren Operationssälen und Fachabteilungen. Besonders interessant dabei sind die Lagemaße innerhalb der gleichen Fachabteilungen der übrigen Krankenhäuser. Sie sehen den jeweiligen Benchmark-Rang der Abteilungen und eine Angabe, in welchem Dezil diese Wechselzeit liegt. Bei einem Dezil von 1 liegt Ihre Fachabteilung beispielsweise in den TOP 10%.

Für eine größere Ansicht bitte klicken